Schimmeluntersuchung vor Ort

Wir entnehmen bei Bedarf Proben zur Schimmelanalyse und bewerten die Laborergebnisse hinsichtlich des gesundheitlichen Risikos. Auf Wunsch werden die Ursachen des Schimmelbefalls ermittelt und Hilfestellung bei der Beseitigung gegeben.

Bei Verdacht auf Schimmelbefall, gesundheitlichen Beschwerden, nach Wasserschäden oder bei Geruchsproblemen werden Proben zur Schimmelanalyse genommen.


Schimmelpilze haben unterschiedliche Eigenschaften. Sie reizen das Immunsystem (Allergien etc.), können Infektionen auslösen oder auch "nur" die Bausubstanz schädigen.


Nur wenn die Schimmelursachen geklärt und beseitigt sind kann vermieden werden, dass der Schimmel wiederkommt


Gerne stellen wir den Kontakt zu einer Fachfirmama mit den richtigen Standards hinsichtlich Qualifikation, Arbeits- und Umgebungsschutz her.


Übersicht von der Fragestellung bis zur Kontrolle der erfolgreichen Sanierung (Freimessung) bei Schimmelbefall


Sichtbare Schimmelpilzflecken an der Wand sind meist nur die Spitze des Eisbergs. Das nicht sichtbare Pilzgeflecht im Innern des Mauerwerks besitzt eine weitaus größere Fläche. Auch die schädliche Belastung der Raumluft durch Millionen kleiner Pilzsporen ist auch bei kleinem Befall schnell erreicht! Gehen sie auf Nummer sicher und lassen sie sich beraten!

Wir sind spezialisiert auf:

  • Raumluftanalysen
  • Oberflächenanalysen
  • Materialanalysen
  • Endoskopie
  • Freimessungen nach Sanierung
  • Baufeuchte (Thermographie)
  • Raumklima
  • Ursachen für Pilzbefall
  • Mieter-Vermieter-Problematik
  • Gefährdungspotential
  • Immobilien vor dem Kauf
  • Erstellung von Gutachten

Lassen sie sich von Experten beraten!

Für Luftuntersuchungen und Ursachen-Ermittlung sind professionelle Geräte ebenso wichtig wie die Anwendung von Fachwissen. Unsere Untersuchungen und Beurteilungen basieren auf den allgemein anerkannten Regeln der Technik bzw. dem aktuellen Stand der Technik. Unsere Bewertungen beziehen sich auf die Kriterien des Standards baubiologischer Messtechnik (SBM 2015) sowie des aktuellen Schimmelleitfadens vom Umweltbundesamt 2017.